Die Geschichte - des Mensavereins

Seit 25 Jahren ist der Mensaverein an der Euregio Gesamtschule Rheine e.V. verantwortlich für die Beköstigung von Schülern und Lehrkräften an der Euregio Gesamtschule. Drei Jahre nach der Gründung der Gesamtschule im Jahre 1989 riefen einige Eltern, Lehrer und Schulleitungsmitglieder 1992 den Verein ins Leben, weil sie mehr wollten als lediglich ein Catering- Mittagessen für die Kinder. Mit vielen fleißigen ehrenamtlich Tätigen gelang es, neben der Beköstigung auch Betreuungsaufgaben im Ganztag zu übernehmen, die Aufklärung über gesunde Ernährung zu unterstützen, kulturelle Veranstaltungen auszurichten und sowohl die Entlassfeiern  der Zehntklässler als auch die Abiturfeiern und –bälle auf Wunsch zu gestalten.

Seit der Schulgründung haben über 3000 Jugendliche nach der zehnten Klasse die Schule verlassen und mehr als 500 Abiturienten erhielten ihre Zeugnisse. Schüler und Eltern erinnern sich gerne an opulente Büfetts und schwungvolle Tanzveranstaltungen in der Mensa.

Jedes Jahr im Dezember lädt der Schulleiter ein zum Candle-Light-Dinner in der Mensa, gedacht als Dankeschön an alle in der Schule ehrenamtlich Tätigen und zur Begrüßung neuer Lehrkräfte. Dieses stimmungsvolle Ereignis entwickelte sich zu einem Highlight für die Gäste, aber auch für den Mensaverein.
Niemand hätte gedacht, dass sich aus einem Provisorium für 30 Kinder neben der Aula eine hoch effiziente Großküche entwickelt, die nach und nach auch die Beköstigung von Ganztagsgrundschulen und Kindergärten übernehmen konnte.
Seit seiner Gründung hat sich der Verein enorm entwickelt. Mittlerweile kocht das Küchenteam unter der Leitung von Nassrin Sabetian, deren Kind früher selbst die Gesamtschule besuchte, 1800 Essen täglich. In der Euregio Gesamtschule Rheine werden davon etwa 650 Essen ausgegeben. Die Übrigen werden mit den mittlerweile vier Transportwagen an Kindergärten und Schulen in Rheine geliefert.